PixelX-Blog-Logo

R.I.P. IPv4

Die IANA (Internet Assigned Numbers Authority) hat die letzten IPv4-Adressen Anfang Februar 2011 verteilt. In naher Zukunft beginnt die schrittweise Einführung von IPv6. Das IPv6-Protokoll vergrößert den zur Verfügung stehenden Adressraum auf 340 Sextillionen Adressen gegenüber 4 Milliarden bei IPv4.

Unabhängig von der Summe der Adressen bietet IPv6 noch einige weitere Vorteile, die dem Nutzer direkt zu Gute kommen. Zum Beispiel werden Multimediaanwendungen
und VoIP unterbrechungsfrei ausgeliefert, oder IPsec als Standard mit IPv6 eingeführt.

Für unsere Kunden haben wir bereits vorgesorgt: Seit Anfang 2009 ist Pixel X auf die kommende Umstellung von IPv4 zu IPv6 vorbereitet.

Unsere Kunden können beruhigt der Umstellung entgegensehen. Wir empfehlen Kunden, die Ihre Server bei uns housen bzw. Root- oder Managed-Server betreiben, Ihre Applikationen bezüglich Kompatibilität zu IPv6 in den nächsten Monaten zu überprüfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.